16.11.2012 – Hauschka mit sphärischer minmal music in Düsseldorf

 

Hauschka mit sphärischer minmal music in Düsseldorf

Volker Bertelmann im Weltkunstzimmer

tst-3    16.11.2012

Hauschka, alias Volker Bertelmann, gab mit seinem Team ein Konzert im Weltkunstzimmer und erinnerte damit auch an das Approximation Festival im salon des amateures und leistete damit zur Kultur Düsseldorf einen widerum weg-weisenden Beitrag.
Zur Berichterstattung wurde die Form der Iphone 1 Fuzzy Special Unterabtastung gewählt.
Im Kern erinnerte das musikalisch Vorgetragene an die free-maeszigen “minmal music” Aktivitaeten der 70er/80er, wobei das visuelle enrichment über ein dezentes mediales tuning laeuft.
Wie in den genannten Jahren steht die nicht bestimmungskonforme Bearbeitung der jeweiligen Instrumente im Vordergrund – und laesst nur in wenigen Teilen einen Hauch von uniformierter Ausfuehrung freier Musik entstehen – nicht zuletzt aufgrund des sich repetierend aber doch energieeffizient konzentrierten Spiels mit Schwebung, Phasenverschiebung und Frequenzstutzung.
Wobei der sphaerische Impuls durchaus den Charakter eines Deckmantels erhaelt – ein kontrolliert installierter “minimal music” Gitane Teppich, der durch die sanfte Einbringung medial getragener Effekte durchaus an Farbe gewinnt – und trancemaeszig quasi alles Geschehende zusammenhaelt.
Ein gelungener Abend – in dieser kleinen, alten Fabrik.
Für das 2011 erschienene Album Salon des Amateurs arbeitete Bertelmann mit Musikern wie Samuli Kosminen (Múm, Edea), Hilary Hahn sowie Joey Burns und John Convertino von Calexico zusammen.
Volker Bertelmann lebt in Düsseldorf-Flingern. Aus der Beziehung mit seiner früheren Lebensgefährtin gingen zwei Töchter hervor.

assets:
US     
TV     
YT     
 
related assets ./. press review: