Katharina Sieverding Weltlinie 1968-2013 Schloß Moyland

Katharina Sieverding – Oder die Sonne über Schloss Moyland

Burkhards Bildblog am 25 / 07 / 13 – 0:52 in Burkhards Bildblog
Museum Schloss Moyland richtet für Katharina Sieverding eine von Alexander Grönert kuratierte monographische Ausstellung aus.
Und das nutzt die Künstlerin vortrefflich.
Neben neuen Arbeiten zeigt sie eine Filmprojektion, die Sonne. Sie wird die Besucherschar faszinieren.
Betritt man den Raum, halten einen die links und rechts unabhängig voneinander wechselnden Audiovisionen in Atem.
Sieverding gibt einen kleinen Werksüberblick die Jahre 1968 bis heute betreffend. Hierbei lässt sich nachvollziehen,
dass diese Sonne eine Entwicklung ihrer Schaffenszeit darstellt. Denn Licht, Projektionen und Installationen
charakterisieren die Entourage für Katharina Sieverding.
Wer sich ihrer Schau im IMAI (inter media art institute) anlässlich der Quadriennale 2010 in
Düsseldorf erinnert, vollzieht nach, was nun im Museum Schloss Moyland zu sehen ist.
Bestimmt werden viele Besucher länger in dem gr0ßen Ausstellungsraum verweilen. Denn neben ihren an
Wänden projizierten Grossformaten revue de vre, ist diese Sonne der Mittelpunkt von allem.
Katharina Sieverding sammelte von Mai 2010 bis Juni 2013 circa 100.000 visuelle Informationen.
Diese Daten frei zugänglich stammen von der NASA. Das Konvolut der Sammlung ergab dann,
künstlerisch realisiert, die Sonnenoberfläche, die sich in der Exposition ständig verändert.
Dadurch entsteht eine Dynamik: Die Sonne um Mitternacht schauen.
Und immer geht es um Gesellschaft, um Politik, also um Leben. Ihre neuen Photographien sind zugleich eine Auseinandersetzung mit ihrer Wirklichkeit.
Katharina Sieverding ist viel herumgekommen. Mehrfache Künstlerin der Documenta (5, 6, 7),
wurde sie auch in Venedig auf der Biennale gesichtet (1976, 1980). 1997 bespielte sie dort mit
Gerhard Merz den Deutschen Pavillon. Sie stellte im Musée d’art moderne de la Ville de Paris,
Stedelijk Museum, Albertinum, Nationalmuseum Bejing, Museum für Moderne Kunst (Warschau) aus,
zeigte in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik
Deutschland, Kunsthalle Bremen und Düsseldorf ihre riesigen Photographien. Und findet sich in
internationalen öffentlichen Sammlungen in New York, Amsterdam, Luxembourg, Ordos, Zürich und Turin wieder.
Die in Prag geborene Artistin studierte in Hamburg (Hochschule für Bildende Künste) und Düsseldorf (Kunstakademie).
Ihr Wissen und Können gab sie zunächst als Professorin der Hochschule der Künste in Berlin weiter, lehrte viele Jahre an der
Internationalen Sommerakademie für bildende Kunst in Salzburg und an der Academy of Fine Arts Hangzhou.
Die Akademie der bildenden Künste Wien will nicht auf sie als Mitglied des Universitätsrates verzichten.
Und seit mehreren Jahren unterrichtet die Meisterschülerin von Joseph Beuys an der Graduiertenschule der
Universität der Künste Berlin.
Und nun in Moyland: Weltlinie 1968 2013 und Die Sonne um Mitternacht schauen.
http://www.art-magazin.de/blog/2013/07/25/katharina-sieverding-oder-die-sonne-uber-schloss-moyland/print/
www.moyland.de/ausstellungen/katharina-sieverding.html

Katharina Sieverding im Schloss Moyland Nordrhein-Westfalen

One Screen App:


Scroll Screen App: